Aktuelles

Digitales Dentalröntgengerät

Liebe Patientenbesitzer,

ab jetzt bieten wir zusätzlich zu dem digitalen Röntgengerät auch ein dentales Röntgengerät in unserem Tierärztlichen Zentrum an.

Ein dentales Röntgen dient der Untersuchung von Zähnen und des Kieferbereich. Es dient dazu, Probleme wie Karies, Zahnfrakturen, Zahnwurzelinfektionen, Zahnfisteln, Resorptionen von Zahnwurzeln, Abszesse und andere Zahnerkrankungen zu diagnostizieren. Diese Probleme können bei Tieren Schmerzen verursachen und die Gesundheit beeinträchtigen.

Durch die Verwendung eines dentalen Röntgengeräts können versteckte oder schwer erkennbare Zahnerkrankungen identifiziert werden, die bei einer rein visuellen Inspektion möglicherweise nicht sichtbar sind. Dies ermöglicht eine genauere Diagnose und eine gezielte Behandlung.

Futtermittelunverträglichkeit

Eine Futtermittelunverträglichkeit ist bei Hunden und Katzen keine Seltenheit mehr.

Zur Zeit häufen sich die Fälle in denen Hunde oder Katzen mit Juckreiz an den Pfoten, Haarausfall, Magen – Darm Beschwerden, Ohrenentzündungen oder Verhaltensänderungen zu uns in die Sprechstunden kommen.

Bei einer solchen Symptomatik muss zuerst eine Infektion mit Parasiten, wie Flöhen, Milben oder Pilze, ausgeschlossen werden, da diese oft ähnliche Symptome verursachen können.

Eine Futtermittelunverträglichkeit lässt sich oft durch eine Ausschlussdiät und eine Futterumstellung behandeln. Oft sind die neue Leckerlies oder Gaben vom Esstisch, der Auslöser für das Auftreten der Symptome einer Unverträglichkeit.

Wir beraten Sie gerne im Hinblick auf die richtige Auswahl eines Futters für Ihren Hund oder Ihre Katze.

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie hat eine gerinnungshemmende, leicht antibiotische und entzündungshemmende Wirkung. Die Wirkstoffe sind Polypeptide, Enzyme und Hirudin, welcher die Leitwirksubstanz ist. Durch die Blutegeltherapie fließt das Blut besser, wodurch krankhafte Keime abgetötet werden und das Immunsystem gestärkt wird. Diese Anregung sorgt für den Abtransport von Giften und abgestorbenen Gewebe.

Angewendet werden diese medizinischen Blutegel (Hirudo medicinalis) bei sogennanten Blutohren (Othämatomen), Schmerztherapien, Hämatomen, Spondylosen. Sie können ebenfalls bei schlecht heilenden oder infizierten Wunden angewendet werden.

Sie gehören zu der Klasse der Gürtelwürmer und dort zur Unterordnung der Kieferegel. Damit zählen sie zu den Ringelwürmern und sind damit verwandt mit dem Regenwurm. Der Rücken der Blutegel ist dunkelgrün gefärbt und an beiden Körperseiten verlaufen je drei braune Längsstreifen.

Der Egel besteht aus 32 Körpersegmenten. Am vorderen und hinteren Ende befindet sich je ein Saugnapf, der aus mehreren Körpersegmenten besteht. Mit dem hinteren Saugnapf halten sich die Egel am Untergrund fest, der vordere enthält die Maulöffnung und dient zum Saugen. Die etwa 80 Kalkzähnchen befinden sich im Mund.


  • Internationale Rassekatzenausstellung Wolznach

    Die internationale Rassekatzenausstellung fand am 03.06.2023 – 04.06.2023 in Wolznach statt. Der Veranstalter war der 1. Bayerische Edelkatzen Club.

    Unsere Tierärztin Dr. med. vet. Ilga Küster war ebenfalls Vorort, um die Katzen zu untersuchen, die Mikrochipnummern abzulesen und die Impfausweise zu kontrollieren.

    Erste Hilfe Kurs für den Hund

    Am 27.04.2023 fand bei uns im Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos ein Erste Hilfe Kurs für den Hund statt, bei dem die zwei Tierärztinnen Dr. med. vet. Ilga Küster und Dr. med. vet. Helena Deroo zusammen mit der mobilen Hundeschule Sabine Pilz aus Hallbergmoos viele verschiede Themen durchsprechen konnten.

    Das Hauptthema lag im Bereich der Notfälle, damit die Patientenbesitzer erfahren konnten, auf welche Symptome sie achten müssen und wie sie einen Notfall vielleicht sogar vorher verhindern können. Auch auf die richtige Atmung, Körpertemperatur, Puls, Schleimhaut, Kapilläre Füllungszeit, Dehydration und Lymphknoten, wurden ausführlich thematisiert.

    Einige weitere Themen, wie Bissverletzungen, Insektenstiche, Hitzeschläge und starke Blutungen wurden angesprochen.

    An dem Hund einer Praxismitarbeiterin wurden verschiedene Verbände vorgezeigt. Die Patientenbesitzer, die mit Hund teilgenommen haben, durften dann Verbände an ihren Hunden üben.

    Achtung Zecken!!

    Liebe Patientenbesitzer,

    wir beraten Sie gerne zum Thema Zecken und Parasitenbefall, passend zur Jahreszeit.

    Für den optimalen Zecken und Parasitenschutz müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel, Rasse, Alter und Gewicht des Tieres aber auch Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen berücksichtigt werden.

    Es gibt, außer den klassischen Medikamenten die wir in unserem Zentrum anbieten, eine natürliche Alternative mit Seasamöl, Tannin  und  gereinigtem Wirkstoff Pyrethrum, welches für Mensch und Tier (Hund, Katze, Vögel und Nagetiere)  in geringer Dosis ungefährlich, aber für Zecken tödlich ist.

    Wir beraten Sie auch gerne bei Auslandsreisen und erstellen Ihnen eine individuelle Urlaubsapotheke.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos.


  • Internationale Rassekatzenausstellung Wolznach

    Die internationale Rassekatzenausstellung fand am 03.06.2023 – 04.06.2023 in Wolznach statt. Der Veranstalter war der 1. Bayerische Edelkatzen Club.

    Unsere Tierärztin Dr. med. vet. Ilga Küster war ebenfalls Vorort, um die Katzen zu untersuchen, die Mikrochipnummern abzulesen und die Impfausweise zu kontrollieren.

    Erste Hilfe Kurs für den Hund

    Am 27.04.2023 fand bei uns im Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos ein Erste Hilfe Kurs für den Hund statt, bei dem die zwei Tierärztinnen Dr. med. vet. Ilga Küster und Dr. med. vet. Helena Deroo zusammen mit der mobilen Hundeschule Sabine Pilz aus Hallbergmoos viele verschiede Themen durchsprechen konnten.

    Das Hauptthema lag im Bereich der Notfälle, damit die Patientenbesitzer erfahren konnten, auf welche Symptome sie achten müssen und wie sie einen Notfall vielleicht sogar vorher verhindern können. Auch auf die richtige Atmung, Körpertemperatur, Puls, Schleimhaut, Kapilläre Füllungszeit, Dehydration und Lymphknoten, wurden ausführlich thematisiert.

    Einige weitere Themen, wie Bissverletzungen, Insektenstiche, Hitzeschläge und starke Blutungen wurden angesprochen.

    An dem Hund einer Praxismitarbeiterin wurden verschiedene Verbände vorgezeigt. Die Patientenbesitzer, die mit Hund teilgenommen haben, durften dann Verbände an ihren Hunden üben.

    Achtung Zecken!!

    Liebe Patientenbesitzer,

    wir beraten Sie gerne zum Thema Zecken und Parasitenbefall, passend zur Jahreszeit.

    Für den optimalen Zecken und Parasitenschutz müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel, Rasse, Alter und Gewicht des Tieres aber auch Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen berücksichtigt werden.

    Es gibt, außer den klassischen Medikamenten die wir in unserem Zentrum anbieten, eine natürliche Alternative mit Seasamöl, Tannin  und  gereinigtem Wirkstoff Pyrethrum, welches für Mensch und Tier (Hund, Katze, Vögel und Nagetiere)  in geringer Dosis ungefährlich, aber für Zecken tödlich ist.

    Wir beraten Sie auch gerne bei Auslandsreisen und erstellen Ihnen eine individuelle Urlaubsapotheke.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos.


  • Internationale Rassekatzenausstellung Wolznach

    Die internationale Rassekatzenausstellung fand am 03.06.2023 – 04.06.2023 in Wolznach statt. Der Veranstalter war der 1. Bayerische Edelkatzen Club.

    Unsere Tierärztin Dr. med. vet. Ilga Küster war ebenfalls Vorort, um die Katzen zu untersuchen, die Mikrochipnummern abzulesen und die Impfausweise zu kontrollieren.

    Erste Hilfe Kurs für den Hund

    Am 27.04.2023 fand bei uns im Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos ein Erste Hilfe Kurs für den Hund statt, bei dem die zwei Tierärztinnen Dr. med. vet. Ilga Küster und Dr. med. vet. Helena Deroo zusammen mit der mobilen Hundeschule Sabine Pilz aus Hallbergmoos viele verschiede Themen durchsprechen konnten.

    Das Hauptthema lag im Bereich der Notfälle, damit die Patientenbesitzer erfahren konnten, auf welche Symptome sie achten müssen und wie sie einen Notfall vielleicht sogar vorher verhindern können. Auch auf die richtige Atmung, Körpertemperatur, Puls, Schleimhaut, Kapilläre Füllungszeit, Dehydration und Lymphknoten, wurden ausführlich thematisiert.

    Einige weitere Themen, wie Bissverletzungen, Insektenstiche, Hitzeschläge und starke Blutungen wurden angesprochen.

    An dem Hund einer Praxismitarbeiterin wurden verschiedene Verbände vorgezeigt. Die Patientenbesitzer, die mit Hund teilgenommen haben, durften dann Verbände an ihren Hunden üben.

    Achtung Zecken!!

    Liebe Patientenbesitzer,

    wir beraten Sie gerne zum Thema Zecken und Parasitenbefall, passend zur Jahreszeit.

    Für den optimalen Zecken und Parasitenschutz müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel, Rasse, Alter und Gewicht des Tieres aber auch Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen berücksichtigt werden.

    Es gibt, außer den klassischen Medikamenten die wir in unserem Zentrum anbieten, eine natürliche Alternative mit Seasamöl, Tannin  und  gereinigtem Wirkstoff Pyrethrum, welches für Mensch und Tier (Hund, Katze, Vögel und Nagetiere)  in geringer Dosis ungefährlich, aber für Zecken tödlich ist.

    Wir beraten Sie auch gerne bei Auslandsreisen und erstellen Ihnen eine individuelle Urlaubsapotheke.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos.


  • Internationale Rassekatzenausstellung Wolznach

    Die internationale Rassekatzenausstellung fand am 03.06.2023 – 04.06.2023 in Wolznach statt. Der Veranstalter war der 1. Bayerische Edelkatzen Club.

    Unsere Tierärztin Dr. med. vet. Ilga Küster war ebenfalls Vorort, um die Katzen zu untersuchen, die Mikrochipnummern abzulesen und die Impfausweise zu kontrollieren.

    Erste Hilfe Kurs für den Hund

    Am 27.04.2023 fand bei uns im Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos ein Erste Hilfe Kurs für den Hund statt, bei dem die zwei Tierärztinnen Dr. med. vet. Ilga Küster und Dr. med. vet. Helena Deroo zusammen mit der mobilen Hundeschule Sabine Pilz aus Hallbergmoos viele verschiede Themen durchsprechen konnten.

    Das Hauptthema lag im Bereich der Notfälle, damit die Patientenbesitzer erfahren konnten, auf welche Symptome sie achten müssen und wie sie einen Notfall vielleicht sogar vorher verhindern können. Auch auf die richtige Atmung, Körpertemperatur, Puls, Schleimhaut, Kapilläre Füllungszeit, Dehydration und Lymphknoten, wurden ausführlich thematisiert.

    Einige weitere Themen, wie Bissverletzungen, Insektenstiche, Hitzeschläge und starke Blutungen wurden angesprochen.

    An dem Hund einer Praxismitarbeiterin wurden verschiedene Verbände vorgezeigt. Die Patientenbesitzer, die mit Hund teilgenommen haben, durften dann Verbände an ihren Hunden üben.

    Achtung Zecken!!

    Liebe Patientenbesitzer,

    wir beraten Sie gerne zum Thema Zecken und Parasitenbefall, passend zur Jahreszeit.

    Für den optimalen Zecken und Parasitenschutz müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel, Rasse, Alter und Gewicht des Tieres aber auch Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen berücksichtigt werden.

    Es gibt, außer den klassischen Medikamenten die wir in unserem Zentrum anbieten, eine natürliche Alternative mit Seasamöl, Tannin  und  gereinigtem Wirkstoff Pyrethrum, welches für Mensch und Tier (Hund, Katze, Vögel und Nagetiere)  in geringer Dosis ungefährlich, aber für Zecken tödlich ist.

    Wir beraten Sie auch gerne bei Auslandsreisen und erstellen Ihnen eine individuelle Urlaubsapotheke.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos.


  • Internationale Rassekatzenausstellung Wolznach

    Die internationale Rassekatzenausstellung fand am 03.06.2023 – 04.06.2023 in Wolznach statt. Der Veranstalter war der 1. Bayerische Edelkatzen Club.

    Unsere Tierärztin Dr. med. vet. Ilga Küster war ebenfalls Vorort, um die Katzen zu untersuchen, die Mikrochipnummern abzulesen und die Impfausweise zu kontrollieren.

    Erste Hilfe Kurs für den Hund

    Am 27.04.2023 fand bei uns im Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos ein Erste Hilfe Kurs für den Hund statt, bei dem die zwei Tierärztinnen Dr. med. vet. Ilga Küster und Dr. med. vet. Helena Deroo zusammen mit der mobilen Hundeschule Sabine Pilz aus Hallbergmoos viele verschiede Themen durchsprechen konnten.

    Das Hauptthema lag im Bereich der Notfälle, damit die Patientenbesitzer erfahren konnten, auf welche Symptome sie achten müssen und wie sie einen Notfall vielleicht sogar vorher verhindern können. Auch auf die richtige Atmung, Körpertemperatur, Puls, Schleimhaut, Kapilläre Füllungszeit, Dehydration und Lymphknoten, wurden ausführlich thematisiert.

    Einige weitere Themen, wie Bissverletzungen, Insektenstiche, Hitzeschläge und starke Blutungen wurden angesprochen.

    An dem Hund einer Praxismitarbeiterin wurden verschiedene Verbände vorgezeigt. Die Patientenbesitzer, die mit Hund teilgenommen haben, durften dann Verbände an ihren Hunden üben.

    Achtung Zecken!!

    Liebe Patientenbesitzer,

    wir beraten Sie gerne zum Thema Zecken und Parasitenbefall, passend zur Jahreszeit.

    Für den optimalen Zecken und Parasitenschutz müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel, Rasse, Alter und Gewicht des Tieres aber auch Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen berücksichtigt werden.

    Es gibt, außer den klassischen Medikamenten die wir in unserem Zentrum anbieten, eine natürliche Alternative mit Seasamöl, Tannin  und  gereinigtem Wirkstoff Pyrethrum, welches für Mensch und Tier (Hund, Katze, Vögel und Nagetiere)  in geringer Dosis ungefährlich, aber für Zecken tödlich ist.

    Wir beraten Sie auch gerne bei Auslandsreisen und erstellen Ihnen eine individuelle Urlaubsapotheke.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Tierärztlichen Zentrum für Kleintiere Hallbergmoos.

Pyometra Operation bei einer Hündin

Eine Pyometra – Operation bei einer 12 – Jahre alten Schäferhündin namens „Inka“.

Die Gebärmuttervereiterung ist die häufigste Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane bei unkastrierten Hündinnen.

Bei den betroffenen Patienten kommt es zu einer Eiteransammlung in der Gebärmutter, was zu Störungen des Allgemeinbefindens, unbehandelt aber zu einer Blutvergiftung und bis zum Tod führen kann.

 

Pyometra Operation bei einer Kätzin

Eine Pyometra Operation bei einer Katze.

Die Pyometra ist eine hormonell (durch Progesteron und Östrogene) beeinflusste, eitrige Entzündung der Gebärmutter.